24. Juli 2018

24. Juli 2018

Ich bin so glücklich. Ich war noch nie so eins mit der Natur. Und doch, weiß ich nicht, wie ich mich ausdrücken soll. Ich habe jetzt öfter schon versucht, etwas zu schreiben. Ein Gedicht oder eine kleine Geschichte. Ich schaffe es einfach nicht. Die Natur, von der ich so gern schreiben würde, verschwimmt vor meinem inneren Auge zu einem unkenntlichen Matsch. Ich hätte irgendwie Lust, mit diesem Matsch etwas zu formen, wie mit Lehm. Wenn das Gefühl länger bleiben sollte, werde ich das machen. Und wenn es am Ende ein Kuchen aus Lehm ist, dann ist das halt so.

26. Juli 2018

26. Juli 2018

20. Juli 2018

20. Juli 2018